Papagei Pele sorgte beim Trainingsspiel der brasilianischen Frauen-Nationalm... - Bildquelle: Twitter ShotOnGoalPapagei Pele sorgte beim Trainingsspiel der brasilianischen Frauen-Nationalmannschaft für Aufsehen. © Twitter ShotOnGoal

München - Bizarre Szenen in Brasilien: Ein Papagei ist bei einem Trainingsspiel der brasilianischen Frauen-Nationalmannschaft auf dem Kopf von Innenverteidigerin Bruna Benites gelandet.

Das Training musste zunächst unterbrochen werden. Das Tier verweilte für mehrere Augenblicke auf dem Haupt der 34-jährigen Nationalspielerin.

Ein Mann aus dem Mitarbeiterstab konnte das Tier mit einem Fußball vertreiben. Der Papagei ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und verweilte im Anschluss auf dem Tor. Spielerin und Vogel blieben unversehrt, das Spiel konnte nach dieser kuriosen Unterbrechung fortgesetzt werden.

Benites meldet sich via Instagram

In einem Post schrieb Benites, dass der Papagei im Umfeld bekannt sei. Es handle sich um einen Ara namens Pele. Der Vogel wurde mit menschlicher Hilfe aufgezogen und schaut immer wieder beim Training vorbei. Dieses Mal aus einer besonderen Perspektive ...

Benites zufolge handelt es sich um eine symbolische Szene für das Leben im Pantanal: "Dies ändert nichts am beklagenswerten Umgang mit der Landschaft. Dennoch gibt es immer noch Menschen, die sich hier um unsere Tiere kümmern."

Das Pantanal ist eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Welt und durch Industrialisierung und Rodung bedroht.

Hatte sie denn mit Pele aber nun Glück oder Pech? Auch dazu hat Benites eine klare Meinung: "Wenn ein Marienkäfer auf dir landet, bedeutet das Glück, stell dir einen Ara vor ..."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien