Filip Kostic feiert seine Torpremiere im Juventus-Dress - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLOFilip Kostic feiert seine Torpremiere im Juventus-Dress © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Köln (SID) - Auch dank der Torpremiere des Frankfurter Europapokal-Helden Filip Kostic hat der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin seine Talfahrt in der Serie A gestoppt. Der serbische Angreifer leitete mit dem Führungstreffer Juves 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Bologna ein, nach zuletzt nur zwei Punkten aus drei Spielen verschafften sich die Turiner damit Luft.

Juve rückte mit 13 Punkten auf Platz sieben vor. Tabellenführer SSC Neapel, der am Samstag 3:1 gegen AC Turin siegte, und Verfolger Atalanta Bergamo, das am Sonntag durch den Treffer des Ex-Leipzigers Ademola Lookman 1:0 gegen den AC Florenz gewann, stehen bei 20 Zählern. 

Neben Kostic (24.), der erstmals seit seinem Wechsel von der Eintracht ins Piemont Mitte August traf, waren für Juventus 80-Millionen-Einkauf Dusan Vlahovic (59.) auf Vorlage des Ex-Schalkers Weston McKennie sowie der frühere Leverkusener und Augsburger Arkadiusz Milik (62.) erfolgreich.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien