Rettete Pariser Last-Minute-Sieg: Julian Draxler. - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFERettete Pariser Last-Minute-Sieg: Julian Draxler. © AFPSIDFRANCK FIFE

Köln - Nationalspieler Julian Draxler hat den französischen Meister Paris St. Germain zum ersten Saisonsieg geführt. Im Nachholspiel vom ersten Spieltag gegen den FC Metz gewannen die Pariser 1:0 (0:0) und holten damit ihre ersten Punkte der Spielzeit. Draxlers Siegtor per Kopf fiel erst in der Nachspielzeit (90.+3).

PSG tat sich nach dem Skandalspiel gegen Olympique Marseille (0:1) am Sonntag, bei dem insgesamt fünf Spieler den Platz verlassen mussten, extrem schwer. Zwar kontrollierte Paris die Partie von Beginn an, kam aber vor der Pause zu keiner richtigen Gelegenheit.

Erst nach dem Platzverweis des Ex-BVB-Profis Abdou Diallo wegen wiederholtem Foulspiel (65.) agierte PSG entschlossener und kam zu mehreren hochkarätigen Torchancen, ehe Draxler per Kopfball für den Sieg sorgte. 

 

Paris St. Germain ohne Thilo Kehrer und Neymar

Trainer Thomas Tuchel musste gegen Metz kurzfristig auf Nationalspieler Thilo Kehrer verzichten, der über Adduktorenprobleme klagte. Zudem stand der gesperrte Superstar Neymar nicht zu Verfügung. Am Mittwochabend hatte die Liga bekannt gegeben, dass der Brasilianer für zwei Spiele gesperrt wurde.

Neymar hatte bei der Niederlage gegen Marseille seinem Gegenspieler Alvaro Gonzalez gegen den Hinterkopf geschlagen und dafür Rot gesehen. Später schrieb der Südamerikaner bei Twitter, dass ihn Gonzalez rassistisch beleidigt habe.

Neben der Sperre gab die Liga bekannt, dass eine Untersuchung eingeleitet wurde, um die Rassismus-Vorwürfe gegen den OM-Spieler näher zu überprüfen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien