Alles unter Kontrolle: Luiz Felipe Scolari - Bildquelle: AFP/SID/Luis ROBAYOAlles unter Kontrolle: Luiz Felipe Scolari © AFP/SID/Luis ROBAYO

Rio de Janeiro (SID) - Exakt 20 Jahre nach dem Weltmeistertitel mit Brasilien schreibt Trainerlegende Luiz Felipe Scolari ein weiteres Kapitel in seiner Erfolgsgeschichte. Der 73-Jährige zog am Donnerstag nach einem 1:0 (0:0) mit Athletico Paranaense bei Estudiantes de la Plata zum sechsten Mal in seiner Karriere ins Halbfinale der Copa Libertadores ein und ist damit alleiniger Rekordhalter beim südamerikanischen Pendant der Champions League.

Bei sieben Teilnahmen vorher war für "Felipao" nie vor dem Viertelfinale Schluss, zudem verpasste der Brasilianer nur zweimal den Einzug in die Runde der letzten Vier. Den Pokal holte er bislang zweimal (1995 mit Gremio Porto Alegre und 1999 mit Palmeiras Sao Paulo). Rekordsieger ist jedoch der Argentinier Carlos Bianchi mit vier Triumphen.

Scolari, der nach der 1:7-Schmach der Selecao im WM-Halbfinale 2014 gegen Deutschland sowie spätestens nach zuletzt zwei erfolglosen Kampagnen mit Gremio und Cruzeiro Belo Horizonte schon abgeschrieben worden war, trifft nun mit Athletico, wo er erst im Mai als Interimscoach bis Dezember angeheuert hatte, auf seinen Herzensklub Palmeiras, gleichzeitig Titelverteidiger. Das zweite Semifinale bestreiten Vorjahresfinalist Flamengo Rio de Janeiro und das in Argentiniens Liga derzeit strauchelnde Velez Sarsfield.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien