Mario Götze war zuletzt vereinslos, nachdem sein Vertrag bei Borussia Dortmu... - Bildquelle: twitter@psveindhovenMario Götze war zuletzt vereinslos, nachdem sein Vertrag bei Borussia Dortmund auslief. © twitter@psveindhoven

München - Nach monatelanger Vereinslosigkeit hat nun Weltmeister Mario Götze doch noch einen neuen Verein gefunden. Der 28-Jährige, dessen Vertrag zuvor bei Borussia Dortmund ausgelaufen war, wechselt in die Niederlande zur PSV Eindhoven.

Beim Klub um den deutschen Trainer Roger Schmidt (früher Leverkusen und Paderborn) unterschrieb Offensivspieler Götze am niederländischen Transfer-Deadline-Day einen Vertrag bis zum Sommer 2022, wie die PSV am Dienstagabend bekanntgab. Damit kann der gebürtige Memminger nun auch noch für die Europa League angemeldet werden. Neben Götze hat die PSV Eindhoven am letzten Transfertag der Eredivisie auch noch Adrian Fein (Leihe vom FC Bayern München) und den früheren Herthaner Marko Grujic (Leihe vom FC Liverpool) verpflichtet.

231 Bundesliga-Spiele für BVB und FCB

Zuletzt wurde Ex-Nationalspieler Götze, der in Dortmund in seinem letzten Vertragsjahr zumeist nur noch Ergänzungsspieler war, unter anderem mit einem Wechsel zu Hertha BSC in Verbindung gebracht. Auch beim FC Bayern München hat man sich wohl mit einer ablösefreien Rückkehr des Ex-Nationalspielers beschäftigt.

Für den amtierenden Triple-Sieger spielte Götze von 2013 bis 2016, ehe er wieder zu seinem Stammverein Borussia Dortmund zurückkehrte. Insgesamt bestritt der Routinier 231 Bundesligaspiele für den BVB und den FCB, dabei gelangen ihm 57 Treffer. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien