Di Maria soll zum Tatzeitpunkt zu Hause gewesen sein - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLODi Maria soll zum Tatzeitpunkt zu Hause gewesen sein © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Frankfurt am Main (SID) - In der Villa von Fußballstar Angel Di Maria in Turin ist am Donnerstagabend offenbar ein Raubüberfall vereitelt worden. Wie italienischen Medien berichten, nahm die Polizei drei Personen fest, die angeblich einer auf Raubüberfälle und Einbrüche in Villen spezialisierten Bande angehören. 

Demnach wurde der Alarm vom Sicherheitsdienst der Villa des Offensivspielers von Juventus Turin ausgelöst, der die Diebe sah, als sie bereits in den Garten eingedrungen waren. Der Polizei gelang es, den Überfall zu vereiteln.

Zu diesem Zeitpunkt sollen sich unter anderem Di Maria und Juves Stürmer Dusan Vlahovic in der Villa in einem eleganten Hügelviertel befunden haben, in dem auch Superstar Cristiano Ronaldo während seiner Zeit bei Juventus gewohnt hatte. 

In den vergangenen Monaten sind Profifußballer in Italien wiederholt Opfer von Einbrüchen gewesen. Di Maria war im Sommer von Paris St. Germain nach Turin gewechselt. In Paris war er vor einigen Jahren schon einmal Opfer eines Raubüberfalls gewesen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien