Toni Kroos gewinnt Supercopa mit Real Madrid - Bildquelle: AFP/SID/ANDER GILLENEAToni Kroos gewinnt Supercopa mit Real Madrid © AFP/SID/ANDER GILLENEA

Köln (SID) - Rio-Weltmeister Toni Kroos hat seinen 15. Titel mit Real Madrid gewonnen. Im Endspiel der Supercopa in Saudi-Arabien gewann der spanische Fußball-Rekordmeister 2:0 (1:0) gegen Athletic Bilbao. Für die Königlichen, die sich im Halbfinale gegen den Erzrivalen FC Barcelona mit 3:2 nach Verlängerung durchgesetzt hatten, war es der zwölfte Triumph in diesem Wettbewerb. 

Vizeweltmeister Luka Modric (38.) und Weltmeister Karim Benzema (52., Handelfmeter nach Videobeweis) erzielten die Tore für Real. Kroos, der schon 2018 und 2020 die Supercopa gewonnen hatte, spielte ebenso durch wie der Ex-Münchner David Alaba, der seinen ersten Titel mit den Königlichen holte. Eder Militao sah kurz vor Schluss die Rote Karte (87.).

Die Supercopa, 1982 eingeführt, wird seit 2020 in Saudi-Arabien ausgespielt. Hinter dem Austragungsort Riad stehen vor allem finanzielle Beweggründe. Für das Turnier zahlt der Wüstenstaat rund 40 Millionen Euro an den spanischen Fußball-Verband RFEF, für drei Austragungen sollten insgesamt 120 Millionen von 2020 bis 2022 fließen - im vergangenen Jahr wurde die Supercopa aufgrund der Corona-Pandemie aber in Spanien ausgetragen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien