Torhüter Aaron McCarey sorgt für einen Eklat. - Bildquelle: imago/twitter: @BBCSportNITorhüter Aaron McCarey sorgt für einen Eklat. © imago/twitter: @BBCSportNI

Köln - Torhüter Aaron McCarey hat in der ersten nordirischen Fußball-Liga für einen echten Eklat gesorgt.

Der Schlussmann des FC Glentoran stürzte nach einem Gegentreffer auf seinen Mitspieler Bobby Burns zu und stieß diesen zu Boden. Danach packte er den Abwehrspieler am Kragen und schrie ihn an. Konsequenz: Rote Karte für den Keeper.

"So etwas habe ich noch nie gesehen", sagte die fassungslose Klublegende Paul Leeman bei der Live-Übertragung der "BBC" über den "Moment des Wahnsinns", wie er die Szene nannte.

McCarey war offensichtlich wütend über die Rolle von Burns beim späten Treffer des FC Coleraine (80.) zum 2:2-Endstand.

Trainer spielt Vorfall herunter

Glentoran-Coach Mick McDermott spielte den Vorfall herunter. "Mir macht mehr Sorgen, wie wir vorher das Tor bekommen haben", sagte er. Außerdem habe McCarey seinem Kollegen ja nicht ins Gesicht geschlagen. Und: Die beiden hätten die Sache in der Kabine geklärt.

Burns schlug nach dem Stoß des Torwarts mit dem Hinterkopf auf dem Rasen auf. Er hielt sich danach die Hände vors Gesicht, während McCarey ihn anbrüllte. Der herbeigeeilte Kapitän Patrick McClean warf dem Torwart einen Ball an den Rücken und zerrte ihn von Burns weg.

"Das hätte nicht passieren dürfen, aber jetzt geht's weiter", erklärte Trainer McDermott: "Ich werde das nicht zu einer großen Sache machen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien