Im Frauenfußball: Brasilianische Stadien immer voller - Bildquelle: AFP/SID/EVARISTO SAIm Frauenfußball: Brasilianische Stadien immer voller © AFP/SID/EVARISTO SA

Frankfurt am Main (SID) - Auch außerhalb Europas gibt es einen Hype im Frauenfußball: Mit 41.070 Zuschauern in der WM-Arena von Sao Paulo verzeichnete das Final-Rückspiel um die brasilianische Meisterschaft zwischen dem gastgebenden SC Corinthians und Internacional Porto Alegre einen neuen Besucherrekord für Spiele auf Klubebene auf dem südamerikanischen Kontinent.

Schon das Hinspiel hatte mit 36.330 Fans die alte Bestmarke pulverisiert. Brasilien schrieb bereits mit 70.454 Zuschauern beim olympischen Halbfinale 2016 zwischen der Selecao und Schweden kontinentale Geschichte. Für Corinthians war es die dritte Meisterschaft in Folge und die vierte seit Einführung der Liga 2013 insgesamt.

In Deutschland hatte es im Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München mit 23.200 Zuschauern zuletzt eine neue Bestmarke gegeben.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien