Für Arnold (l.) ist die Nicht-Nominierung unverständlich - Bildquelle: AFPSIDTOBIAS SCHWARZFür Arnold (l.) ist die Nicht-Nominierung unverständlich © AFPSIDTOBIAS SCHWARZ

Köln (SID) - Mittelfeldspieler Maximilian Arnold vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg kann nicht verstehen, warum er in der DFB-Elf keine Rolle spielt. "Meine Leistungen sind konstant gut, und ich glaube, ich könnte für die Nationalmannschaft eine Bereicherung sein. Dass Bundestrainer Joachim Löw mich zuletzt nicht nominiert hat, fand ich schon enttäuschend", sagte der 26-Jährige Spieler dem Nachrichtenmagazin Focus.

Seit der Geburt seiner beiden Kinder seien seine Leistungen jedenfalls "kontinuierlich nach oben gegangen". Arnold war im vergangenen November zum zweiten Mal Vater geworden. Sein bislang einziges Länderspiel bestritt er im Mai 2014 gegen Polen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien