DFB-Direktor Oliver Bierhoff (l.) sieht eine Entwicklung bei der Mannschaft ... - Bildquelle: Getty ImagesDFB-Direktor Oliver Bierhoff (l.) sieht eine Entwicklung bei der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw © Getty Images

München - Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw in Zugzwang. "Natürlich weiß auch Jogi, dass er jetzt einen gewissen Kredit verspielt hat und dass er da Ergebnisse bringen muss", sagte Bierhoff beim "Sky"-Format "Wontorra on Tour". 

Allerdings sehe er Löw "immer sehr entspannt". Er habe den Bundestrainer schon in vielen  Drucksituationen erlebt: "Das sind eigentlich die Momente, die ihn auch stark machen, weil er dann die Ruhe bewahrt, weil er dann eigentlich an die Sache denkt, nicht an populistische Entscheidungen."

Löw plant auch angesichts vieler Verletzungen in der Defensive weiter ohne den von ihm aussortierten Mats Hummels (Borussia Dortmund). Zudem wurde Kritik an seinem Umgang mit der Torhüterfrage laut. Während des EM-Qualifikationsspiels in Estland (3:0) hatte es zuletzt "Löw raus"-Rufe der deutschen Fans gegeben. "Die hat er nicht wahrgenommen", sagte Bierhoff.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien