Joachim Löw verfolgte die Gruppenauslosung live vor Ort - Bildquelle: 2016 Getty ImagesJoachim Löw verfolgte die Gruppenauslosung live vor Ort © 2016 Getty Images

Kasan - In zwei Jahren wird in Russland die nächste Weltmeisterschaft ausgetragen. Doch bereits 2017 steigt in diesem Land der Confederations-Cup - unter anderem mit Deutschland als amtierenden Weltmeister. In Kasan sind nun die Gruppen für diesen Wettbewerb ausgelost worden. Deutschland erwischte dabei die leichtere Gruppe.

Als Vertreter der deutschen Nationalmannschaft reiste Joachim Löw nach Russland an. Der Bundestrainer, der unlängst seinen Vertrag beim DFB um zwei weitere Jahre verlängerte, darf sich dennoch über interessante Paarungen im Confed-Cup freuen.

Confed-Cup wird zum zehnten Mal ausgetragen

Es ist die zehnte Ausspielung dieses interkontinentalen Wettbewerbs, welcher als Vorbereitungsturnier auf die große Weltmeisterschaft 2018 in Russland dient.

Die acht Nationalmannschaften spielen den Confed-Cup im Sommer 2017 in folgenden Städten aus: Kasan, Moskau, Sotschi und St. Petersburg.

Diese Teams sind dabei: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltmeister), Australien (Asienmeister), Chile (Copa-America-Sieger), Mexiko (Sieger CONCACAF-Cup), Neuseeland (Ozeanienmeister), Portugal (Europameister) und der Afrikameister (wird im Januar 2017 ermittelt).

"Weitere Infos zum Confed Cup in Russland gibt es auf www.confed-cup.de.

Und das ergab die Gruppenauslosung:

Gruppe A: Russland, Neuseeland, Portugal, Mexiko

Gruppe B: Afrikameister (noch offen), Chile, Australien, Deutschland

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Länderspiele

EM Qualifikation

EM Qualifikation Gr. C