Merle Frohms steht am Samstag gegen Montenegro im Tor - Bildquelle: imago Merle Frohms steht am Samstag gegen Montenegro im Tor © imago

Kassel - Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg setzt zum Start in der EM-Qualifikation in Abwesenheit der verletzten Nationaltorhüterin Almuth Schult auf Merle Frohms. Wie Voss-Tecklenburg auf der Pressekonferenz am Freitag mitteilte, wird die Freiburgerin am Samstag (12.30 Uhr/ARD) in Kassel gegen Montenegro und drei Tage später in Lwiw gegen die Ukraine im Tor stehen. Schult war nach dem Viertelfinal-Aus bei der WM in Frankreich an der Schulter operiert worden.

Die Bundestrainerin blickt nach der gemeinsamen WM-Aufarbeitung am Dienstag zuversichtlich in die Zukunft, in der die direkte Qualifikation für die EM 2021 in England zunächst oberste Priorität hat. "Ich bin guter Dinge, denn ich glaube an das Team", sagte "MVT". Für Spielführerin Alexandra Popp ist die enttäuschende WM abgehakt: "Es ist eine Entwicklung, die das Team gehen musste. Wir wollen uns weiterentwickeln, also müssen wir nach vorne schauen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Länderspiele

EM Qualifikation

EM Qualifikation Gr. C