Leonie Maier hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen - Bildquelle: SID-SID-FIROLeonie Maier hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen © SID-SID-FIRO

Faro - Abwehrspielerin Leonie Maier hat sich im Training der Frauenl-Nationalmannschaft beim Algarve Cup in Portugal einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen. Die 21-Jährige von Bayern München erlitt die Verletzung ohne Fremdeinwirkung. Die Diagnose ergab ein in Faro vorgenommenes MRT. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit.

Maier wird am Mittwoch nach München reisen, um sich dort weiteren Untersuchungen zu unterziehen. "Wir sind traurig, dass Leonie so etwas passiert ist", sagte Bundestrainerin Silvia Neid, die mit ihrem Team am Mittwoch (15.10 Uhr) im Finale des Algarve Cups in Faro auf Weltmeister Japan trifft: "Das ist für uns, aber natürlich vor allem auch für sie ein schwerer Schlag. Wir wünschen ihr, dass Operation und Reha gut verlaufen und sie schnell wieder zurückkommt."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien