Popp fällt wegen einer Corona-Infektion vorerst aus - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Popp fällt wegen einer Corona-Infektion vorerst aus © FIRO/FIRO/SID/

Herzogenaurach (SID) - Kapitänin Alexandra Popp ist im Trainingslager der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in Herzogenaurach positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die 31-Jährige vom VfL Wolfsburg, die bei der allgemeinen Testung zu Beginn des Trainingslagers noch ein negatives Ergebnis aufwies, verspürt nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) "nur leichte Symptome" und wurde umgehend isoliert.

Die weiteren Tests des kompletten Kaders und Staffs fielen laut DFB negativ aus. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg absolviert am 24. Juni in Erfurt gegen die Schweiz den letzten Härtetest vor der Europameisterschaft in England (6. bis 31. Juli).

Popp (113 Länderspiele) ist die erfahrenste Spielerin im deutschen Kader. Die Nationalspielerin war im April beim 3:0 gegen Portugal in der WM-Qualifikation fast ein Jahr nach ihrer schwierigen Knorpelverletzung im Knie in das DFB-Team zurückgekehrt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien