DFB-Slogan "Die Mannschaft" bleibt ein Reizthema - Bildquelle: AFPPOOLSIDTHILO SCHMUELGENDFB-Slogan "Die Mannschaft" bleibt ein Reizthema © AFPPOOLSIDTHILO SCHMUELGEN

Frankfurt am Main (SID) - Mit der heftig kritisierten Vermarktung der Fußball-Nationalmannschaft unter dem Slogan "Die Mannschaft" könnte es bald vorbei sein. "Ich bin der Meinung, dass wir in diesem Zusammenhang auch über einen Kurswechsel nachdenken müssen", sagte Peter Peters, der Co-Interimspräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der FAZ.

Peters sieht nach dem enttäuschenden EM-Aus im Achtelfinale und dem Dienstantritt des neuen Bundestrainers Hansi Flick die Zeit für ein Umdenken gekommen. Dabei nimmt Peters indirekt auch die Gespräche mit Qatar Airways ins Visier.

"Ungeachtet aktueller Diskussionen um mögliche Sponsoringverträge und Auftritte der Nationalmannschaft ist es sicher nicht falsch, wenn man den Neustart mit neuem Bundestrainer zum Anlass nimmt, sich auch über die öffentliche Positionierung grundsätzlich Gedanken zu machen", sagte Peters.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien