Robin Gosens: "Was gibt es Schöneres, als Kids zu helfen?" - Bildquelle: AFP/POOL/SID/PHILIPP GUELLANDRobin Gosens: "Was gibt es Schöneres, als Kids zu helfen?" © AFP/POOL/SID/PHILIPP GUELLAND

Frankfurt am Main (SID) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will ihren Fans zu Weihnachten etwas zurückgeben und hilft im von der Flutkatastrophe hart getroffenen Ahrtal. Das Team um Kapitän Manuel Neuer unterstützt das Projekt "KinderpAHRadies" der Initiative "Spenden-Shuttle", die in Ahrweiler eine temporäre Sportstätte auf 800 qm errichtet, finanziell.

"Was gibt es Schöneres, als Kids zu helfen? Ich glaube, ehrlich gesagt, nichts", sagte Nationalspieler Robin Gosens. In einer Mitteilung der DFB-Auswahl heißt es, sie wolle "mehr tun", als sich lediglich für die Unterstützung der Fans zu bedanken - "ganz besonders in Zeiten wie diesen". Neuer und Co. wollen etwas "zurückgeben und unseren Teil zu Wiederaufbau und Zusammenhalt in unserem Land beitragen".

Das "KinderpAHRadies" bringe Kindern und Familien "wieder ein Stück unbeschwerten Sport und Alltag zurück". Die Sportstätte könne auch im Winter genutzt werden und stehe als Begegnungsstätte mit integriertem Indoorspielplatz allen Flutopfern kostenfrei zur Verfügung. 

Künftig sollen zudem auch Vereine von diesem Projekt profitieren "und so Schritt für Schritt zurück zu einem, zumindest rudimentären, Vereinsalltag finden".

Guido Henseler, Vorsitzender des "Spenden-Shuttle, der FördAHRverein", sprach von einem "Herzensprojekt". Dieses könne "auch dank der großzügigen Unterstützung der Mannschaft" kurzfristig umgesetzt werden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien