Oliver Bierhoff erklärt den Verzicht der Gastrolle - Bildquelle: AFP/SID/ANDRE PAINOliver Bierhoff erklärt den Verzicht der Gastrolle © AFP/SID/ANDRE PAIN

Köln (SID) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird bei der Qualifikation zur Heim-EM 2024 auf die Rolle als Gastteam verzichten. Das bestätigte DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff. Gastgeber Frankreich hatte vor der EM 2016 von dieser Möglichkeit noch Gebrauch gemacht.

"Als Gastgeber der EM 2024 sind wir für die Endrunde bereits qualifiziert", sagte Bierhoff der ARD-Sportschau: "Dadurch haben wir bei der Gestaltung der Länderspielphasen im nächsten Jahr die größtmögliche Flexibilität und können uns gegen mehrere spielstarke Testspielgegner optimal vorbereiten."

Bundestrainer Hansi Flick hatte zuletzt jedoch bedauert, dass ihm nach der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) mit Blick auf die Heim-EM die Pflichtspiele fehlten. Seine Hoffnung auf das Erreichen des Final-Turniers der Nations League 2023 mit zwei Partien gegen namhafte Konkurrenz hatte sich nicht erfüllt, die DFB-Elf belegte in der Vorrunde nur den dritten Platz hinter Europameister Italien und Ungarn.

Auch bei der Qualifikation für die WM 2022 gab es in Europa eine Gastmannschaft: Gastgeber Katar spielte als sechstes Team in einer Fünfergruppe unter anderem gegen Portugal, Serbien und Irland. Die Franzosen hatten es vor ihrem Heim-Turnier unter anderem mit Portugal, Serbien und Dänemark zu tun.

Wann würde das DFB-Team bei der WM 2022 im Achtelfinale spielen?

Sollte sich Deutschland als Gruppenzweiter (der Gruppensieg ist für das DFB-Team nicht mehr möglich) für das Achtelfinale bei der WM-Endrunde in Katar qualifizieren, geht es für die Flick-Elf am 6. Dezember ab 16 Uhr in Al-Rayyan mit der ersten K.o.-Runde weiter. 


Wie ist Deutschland bei der WM 2022 ausgeschieden?

Deutschland hat den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die deutsche Nationalmannschaft holte in der Gruppe E nur vier Punkte und beendete die Gruppe als Tabellenvierter. Japan und Spanien ziehen in die nächste Runde ein.


DFB-Team: Wer zeigt die deutschen Spiele bei der WM live?

Alle WM-Spiele des DFB-Teams in der Vorrunde und der möglichen K.o.-Phase werden von ARD und ZDF gezeigt. Auch die Halbfinals und das Endspiel werden im Free-TV übertragen. Das ZDF zeigt am 27.11. Deutschland gegen Spanien, die ARD überträgt am 23.11. das Gruppenspiel gegen Japan, sowie am 1.12. das Duell mit Costa-Rica.


WM 2022: Wie sieht der deutsche Kader bei der WM aus?

26 Spieler konnte Bundestrainer Hansi Flick für die WM 2022 in Katar nominieren:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Antonio Rüdiger (Real Madrid), Niklas Süle (Borussia Dortmund), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Thilo Kehrer (West Ham United), David Raum (RB Leipzig), Christian Günter (SC Freiburg), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Armel Bella Kotchap (FC Southampton), Matthias Ginter (SC Freiburg)

Mittelfeld und Angriff: Leon Goretzka (FC Bayern München) Joshua Kimmich (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Leroy Sané (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Chelsea), Karim Adeyemi (Borussia Dortmund), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Mario Götze (Eintracht Frankfurt)


WM 2022 in Katar

WM 2022 Achtelfinale

  • 03.12.2022
    - 06.12.2022
    1/8 Finale Weltmeisterschaft 2022

03.12.2022