Im französischen Aufgebot: Bayerns Hernandez - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEIm französischen Aufgebot: Bayerns Hernandez © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Paris - Weltmeister Frankreich setzt in den EM-Qualifikationsspielen gegen Albanien (7. Oktober) und Andorra (10. Oktober) gleich auf vier Profis des deutschen Rekordmeisters Bayern München. Nationaltrainer Didier Deschamps nominierte für die Heimspiele in St. Denis Lucas Hernandez, Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman.

Erstmals berufen wurde Angreifer Jonathan Ikone vom OSC Lille, erstmals seit März 2017 dabei ist Aymeric Laporte von Manchester City. Insgesamt nominierte Deschamps zehn Akteure, die nicht beim WM-Triumph 2018 dabei waren. Superstar Kylian Mbappe fehlt verletzt. Nach vier Spieltagen führt Frankreich die Tabelle in Gruppe H mit neun Zählern punktgleich mit der Türkei und Island an. -

Das französische Aufgebot:

Tor: Alphonse Areola (Paris St. Germain), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Mike Maignan (OSC Lille)

Abwehr: Lucas Digne (FC Everton), Leo Dubois (Olympique Lyon), Clement Lenglet (FC Barcelona), Lucas Hernandez (Bayern München), Aymeric Laporte (Manchester City), Benjamin Pavard (Bayern München), Raphael Varane (Real Madrid), Kurt Zouma (FC Everton)

Mittelfeld: Blaise Matuidi (Juventus Turin), Steven Nzonzi (Galatasaray Istanbul), Paul Pogba (Manchester United), Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur), Corentin Tolisso (Bayern München)

Angriff: Wissam Ben Yedder (AS Monaco), Kingsley Coman (Bayern München), Nabil Fekir (Betis Sevilla), Olivier Giroud (FC Chelsea), Antoine Griezmann (FC Barcelona), Jonathan Ikone (OSC Lille), Thomas Lemar (Atletico Madrid)

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Länderspiele

EM Qualifikation

EM Qualifikation Gr. C