Toni Kroos wird von Lothar Matthäus kritisiert - Bildquelle: AFPPOOLSIDJUSTIN TALLISToni Kroos wird von Lothar Matthäus kritisiert © AFPPOOLSIDJUSTIN TALLIS

Köln (SID) - Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (60) hat harsche Kritik am 2014er-Weltmeister Toni Kroos (31) geübt, der am vergangenen Freitag nach der EM-Enttäuschung seinen Rücktritt aus dem DFB-Team verkündet hatte. "Mir fehlten Leidenschaft, Feuer und vertikale Pässe. Da bringen all die Ballkontakte nichts, das ist schön anzuschauen ? aber nicht effektiv", schrieb der fünfmalige WM-Teilnehmer Matthäus in seiner Sport-Bild-Kolumne.

Matthäus kritisierte weiter: "Seine Flach- und Flugbälle sind wie seine Frisur: schön sauber, total korrekt. Aber: Das nimmt Zeit und Esprit aus dem Spiel. Es waren zu viele Querpässe, er lässt sich weit zurückfallen ? in einer Dreierkette macht das keinen Sinn!"

Kroos hat 106 Länderspiele für Deutschland bestritten, bei der EURO hatte der Star von Real Madrid in keiner Phase dem Spiel der deutschen Mannschaft seinen Stempel aufdrücken können. "Bei der EM war seine Leistung aber enttäuschend, er konnte die Mannschaft nicht führen", kommentierte Matthäus.

"Die Flugbälle", urteilte der 150-malige Internationale, "kann genauso ein Ginter oder Hummels spielen. Kroos hat zu wenig Verantwortung übernommen." Auch bei den Standards "hat mir ebenfalls die Überzeugung gefehlt. Durch seinen Rücktritt hat sich eine Zukunfts-Perspektive erledigt".

Kroos sehe sich besser, als er ihn bewerte, so Matthäus: "Das ist nichts Persönliches: Ich gratuliere ihm zu allem, was er bei Real Madrid und in der Nationalelf erreicht hat. Hut ab vor seiner Karriere und der Gesamtleistung, Toni ist ein toller, eleganter Spieler."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien