Impfquote stimmt Voss-Tecklenburg zuversichtlich - Bildquelle: AFP/SID/JORGE GUERREROImpfquote stimmt Voss-Tecklenburg zuversichtlich © AFP/SID/JORGE GUERRERO

Köln (SID) - Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist mit dem Impfstatus ihrer Nationalspielerinnen vor den letzten beiden Länderspielen des Jahres zufrieden. "Wir sind sehr, sehr gut unterwegs, so viel kann ich sagen", sagte Voss-Tecklenburg bei einer digitalen Medienrunde am Mittwoch, ohne nach dem jüngsten Corona-Wirbel beim Männer-Nationalteam konkrete Zahlen zu nennen.

In der Debatte um eine Impfpflicht für Fußballprofis erkennt die Bundestrainerin rechtliche Schwierigkeiten und hofft auf Klarheit durch die Politik, zugleich betonte sie: "Da wo Menschen zusammenkommen, haben wir einfach noch größere Verantwortlichkeiten."

Ihre eigene Position zum Umgang mit der Pandemie formulierte die 53-Jährige in aller Klarheit: "Ich bin geimpft, ich bin für die Impfkampagne, ich bin dafür, dass wir uns gegenseitig unterstützen und schützen, aber das ist meine persönliche Meinung."

Die DFB-Frauen, Spitzenreiter der Gruppe H, schließen das Jahr mit den WM-Qualifikationsspielen am 26. November (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei und vier Tage beim Tabellenzweiten Portugal (19.00/zdf.de) ab. Auch wegen der pandemischen Lage hat Voss-Tecklenburg mit 26 Spielerinnen einen größeren Kader berufen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien