Ausfall von Giulia Gwinn trübt Stimmung - Bildquelle: AFP/SID/JUSTIN TALLISAusfall von Giulia Gwinn trübt Stimmung © AFP/SID/JUSTIN TALLIS

Dresden (SID) - Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat vor dem Länderspiel der deutschen Fußballerinnen in Dresden gegen Frankreich den Ausfall von Giulia Gwinn bedauert. "Wir hatten den Trainingsunfall, der schon die Stimmung und die Woche ein bisschen trübt, weil wir wissen dass es vermutlich ein Kreuzbandriss oder eine schwerere Verletzung ist", sagte Voss-Tecklenburg am Donnerstag vor der Partie am Freitag (20.30 Uhr/ARD).

Gwinn hatte sich am Mittwoch im Training eine Knieverletzung zugezogen. Die Außenspielerin von Bayern München soll sich in der bayerischen Hauptstadt weiteren Untersuchungen unterziehen.

Auf die Begegnung im Rudolf-Harbig-Stadion freue sich Voss-Tecklenburg "sehr", aber "nicht uneingeschränkt". Es lasse sie "nicht kalt, wenn sich eine Nationalspielerin verletzt, das vielleicht auch mit einer gewissen Konsequenz".

Für die Neuauflage des EM-Halbfinals (2:1) sind bislang mehr als 25.000 Tickets verkauft, nur noch Stehplätze sind verfügbar.

DFB FAQ 1


Gegen wen spielt Deutschland bei der WM 2022 in der Gruppenphase?

Deutschland spielt bei der WM in Gruppe E gegen Spanien, Japan und Costa Rica:

  • Gruppenspiel Deutschland – Spanien am 27.11. um 20 Uhr live im ZDF 
  • Gruppenspiel Deutschland – Japan am 23.11. um 14 Uhr live in der ARD
  • Gruppenspiel Deutschland – Costa Rica am 1.12. um 20 Uhr live in der ARD

DFB-Team: Wer zeigt die deutschen Spiele bei der WM live?

Alle WM-Spiele des DFB-Teams in der Vorrunde und der möglichen K.o.-Phase werden von ARD und ZDF gezeigt. Auch die Halbfinals und das Endspiel werden im Free-TV übertragen. Das ZDF zeigt am 27.11. Deutschland gegen Spanien, die ARD überträgt am 23.11. das Gruppenspiel gegen Japan, sowie am 1.12. das Duell mit Costa-Rica.


WM 2022: Wie sieht der deutsche Kader bei der WM aus?

26 Spieler konnte Bundestrainer Hansi Flick für die WM 2022 in Katar nominieren:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Antonio Rüdiger (Real Madrid), Niklas Süle (Borussia Dortmund), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Thilo Kehrer (West Ham United), David Raum (RB Leipzig), Christian Günter (SC Freiburg), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Armel Bella Kotchap (FC Southampton), Matthias Ginter (SC Freiburg)

Mittelfeld und Angriff: Leon Goretzka (FC Bayern München) Joshua Kimmich (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Leroy Sané (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Chelsea), Karim Adeyemi (Borussia Dortmund), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Mario Götze (Eintracht Frankfurt)


WM 2022 in Katar

2. Spieltag Gruppenphase

26.11.2022

Spielplan WM 2022 Katar - DFB Nationalmannschaft Gruppe E