BFV-Präsident Rainer Koch - Bildquelle: GettyBFV-Präsident Rainer Koch © Getty

München - Wie der "Kurier" berichtet, bereitet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) eine Klage gegen das Wettkampfverbot vor. Zuerst würden die Mitgliedsvereinen und Verbandsfunktionären durch das Gremium informiert, später dann die Öffentlichkeit. 

"Weitere zwei Wochen abwarten und Tee trinken werden wir nicht vorschlagen", so BFV-Präsident Rainer Koch nach einer Präsidiumssitzung.

Der BFV lehnt sich gegen die Politik auf

Erst kürzlich hatte der bayerische Ministerrat beschlossen, die bestehenden Beschränkungen bis zum 18. September zu verlängern - und damit auch das Verbot für Wettkampfspiele mit Zuschauern.

Der BFV hatte bereits im Vorfeld starken Druck auf die Politik ausgeübt, um die Einschränkungen - ähnlich wie in den meisten anderen deutschen Bundesländern - aufzuheben. Ohne Erfolg.

Somit ist ein in dieser Form noch nicht dagewesener Rechtsstreit zwischen Verband und Staatsregierung wahrscheinlich.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien