Neuer Vertrag für Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNeuer Vertrag für Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld © PIXATHLONPIXATHLONSID

Frankfurt/Main - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) plant langfristig mit Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld. Wie der DFB am Donnerstag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 56 Jahre alten Niederländer vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

Loosveld hatte das Amt 2017 übernommen und die Nachfolge von Paul Schomann (68) angetreten, der sich knapp zwei Wochen nach den ersten Pflichtspielen einer deutschen Futsal-Auswahl in den Ruhestand verabschiedet hatte. Der DFB hatte die Futsal-Nationalmannschaft vor vier Jahren gebildet.

"Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen. Unsere wichtigste Aufgabe ist es, die Mannschaft und die einzelnen Spieler weiterzuentwickeln. Es wird aber sicher noch einige Jahre dauern, bis wir eine Top-Mannschaft sind. Dazu müssen auch im Liga-Spielbetrieb noch entscheidende Entwicklungsschritte gegangen werden", sagte Loosveld.

Nächstes Turnier: Europameisterschaft 2022

Die DFB-Delegierten hatten beim Bundestag Ende September in Frankfurt/Main der Einführung einer Futsal-Bundesliga zugestimmt, um die Futsal-Sparte zu professionalisieren. Die Liga soll ab der Saison 2021/22 den Spielbetrieb aufnehmen.

Die Futsal-Nationalmannschaft bereitet sich momentan auf die erste Qualifikationsrunde (29. Januar bis 1. Februar) zur Europameisterschaft 2022 (19. Januar bis 6. Februar 2022) in Amsterdam und Groningen vor. Gegner bei der Quali sind Gastgeber Georgien, der Kosovo und Österreich. Deutschland hat bisher noch nie an einer Futsal-Europa- oder Weltmeisterschaftsendrunde teilgenommen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien