Rudi Völler erhält den Ehrenpreis der DFL - Bildquelle: AFP/SID/SOEREN STACHERudi Völler erhält den Ehrenpreis der DFL © AFP/SID/SOEREN STACHE

Köln (SID) - Der einstige Fußball-Weltmeister Rudi Völler und DFB-Mannschaftsarzt Tim Meyer sind mit dem Ehrenpreis der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausgezeichnet worden. Die DFL gab die Ehrung am Dienstag einen Tag vor ihrer Generalversammlung im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhallen bekannt. Beide werden für herausragende Verdienste im deutschen Profifußball ausgezeichnet.

1990er-Weltmeister Völler (62), der zuletzt lange Jahre als Vorstandsvorsitzender von Bayer Leverkusen agierte, erzielte in der Bundesliga 132 Tore in 232 Spielen, führte die deutsche Nationalelf als Teamchef 2002 zur Vizeweltmeisterschaft und ist seit Jahrzehnten als Botschafter des deutschen Fußballs unterwegs.

Als Leiter der Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb war Meyer (54) maßgeblich daran beteiligt, dass die Bundesliga als erste Topliga in Europa nach der Corona-Zwangspause die unterbrochene Saison im Mai 2020 fortführen und abschließen konnte.

Den Ehrenpreis der DFL, der seit 2007 vergeben wird, hatten zuvor 13 herausragende Persönlichkeiten erhalten, darunter der kürzlich verstorbene Uwe Seeler, Jupp Heynckes, Ottmar Hitzfeld und Lothar Matthäus.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien