Watzke kandidiert wohl nicht für die DFL-Gremien - Bildquelle: AFPSIDPATRIK STOLLARZWatzke kandidiert wohl nicht für die DFL-Gremien © AFPSIDPATRIK STOLLARZ

Berlin - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wird offenbar nicht für das Präsidium und den Aufsichtsrat der Deutschen Fußball Liga (DFL) kandidieren. Nach "SID"-Informationen hat der 60-Jährige seine Kandidatur kurzfristig zurückgezogen und tritt damit nicht am Mittwoch bei der Generalversammlung in Berlin zur Wahl an. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung über Watzkes Verzicht berichtet.

Grund für Watzkes Schritt ist laut Bild der Unmut des BVB-Bosses über das sogenannte Team Mittelstand. Die Gruppierung aus Traditionsklubs wie dem Hamburger SV und Hertha BSC kämpft um eine Umverteilung der Fernsehgelder zu ihren Gunsten und auf Kosten der sportlichen Topvereine wie Dortmund.

Zuvor hatte Michael Meeske vom VfL Wolfsburg seine Kandidatur zurückgezogen, damit kommt es am Mittwoch zu keiner Kampfabstimmung.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien