Göktan bei den Münchner Löwen - Bildquelle: GettyGöktan bei den Münchner Löwen © Getty

Köln - Der ehemalige Fußball-Profi Berkant Göktan bereut, dass seine aktive Karriere durch seine Alkohol- und Drogenproblemen stark belastet war. "Ich muss hier zugeben, dass ich nicht nur ein Drogenproblem, sondern auch ein Alkoholproblem hatte. Ich habe sehr viel getrunken und war depressiv", sagte der 38-Jährige im "Sport1"-Interview. Göktan stand als Spieler unter anderem bei 1860 München, Bayern München, dem 1. FC Kaiserslautern und Galatasaray Istanbul unter Vertrag.

Göktan über sein Aus bei den Münchner Löwen nach dem Kokainmissbrauch 2008: "Das macht mich im Nachhinein immer noch fertig." Es tue ihm immer noch sehr leid, "dass ich mich damals bei vielen Menschen nicht entschuldigt habe".

Göktan: "Habe Abstand vom Fußball genommen"

Göktan betonte jetzt: "Ich habe heute mein Leben wieder im Griff." Ihm gehe es gut. "Ich bin Familienvater und habe zwei Kinder. In den letzten neun Jahren habe ich Abstand vom Fußball genommen", äußerte er, "im Endeffekt kann ich die Zeit leider nicht zurückdrehen. Das Positive an allem ist, dass ich meine Frau in Thailand kennengelernt habe. Und mit ihr habe ich zwei tolle Kinder."

Über seinen aktuellen Gesundheitszustand sagte Göktan: "Kokain habe ich seit meinem Aus bei 1860 nicht mehr genommen, wegen meines Alkoholkonsums habe ich mich bis zuletzt behandeln lassen. Ich habe sehr lange exzessiv getrunken. Und seit einigen Monaten trinke ich gar nicht mehr."

Das sei ein schwieriger Abschnitt "in meinem Leben und es war verdammt hart, alles zu verarbeiten, denn meine Vergangenheit hat mich immer wieder eingeholt". 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag