Magdeburg gewinnt Landespokal Sachsen-Anhalt - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Magdeburg gewinnt Landespokal Sachsen-Anhalt © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Drittliga-Meister 1. FC Magdeburg ist seiner Favoritenrolle am Finaltag der Amateure gerecht geworden und hat den Landespokal Sachsen-Anhalt gewonnen. Der souveräne Zweitliga-Aufsteiger ließ dem Oberligisten FC Einheit Wernigerode beim 5:0 (1:0) keine Chance. Sirlord Conteh traf doppelt.

Magdeburg war als eine der vier Top-Mannschaften der 3. Fußball-Liga bereits für den DFB-Pokal qualifiziert, auch Wernigerode ist in der kommenden Saison dabei und darf sich über die 140.000 Euro Prämie für die erste Runde (29. Juli bis 1. August, sowie 30./31. August) freuen.

In Hamburg setzte sich Regionalligist FC Teutonia Ottensen durch und sicherte sich ebenso die Teilnahme am DFB-Pokal wie Drittliga-Absteiger Viktoria Berlin, Regionalligist Kickers Offenbach (Hessen) sowie die Oberligisten FV Engers (Rheinland) und SV Oberachern (Südbaden).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien