Will im Frauenfußball das Potenzial erhöhen: Infantino - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFEWill im Frauenfußball das Potenzial erhöhen: Infantino © AFPSIDFRANCK FIFE

Paris - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat Verständnis für die Kritik am Preisgeld der bevorstehenden Frauenfußball-WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli).

"Natürlich ist es viel weniger als bei den Männern. Aber das hat mit der Kommerzialisierung der Medienrechte zu tun. Das ist schade, aber es ist die Realität", sagte der Weltverbands-Boss nach seiner Wiederwahl in Paris: "Das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft. Daran müssen wir arbeiten."

Bei der Endrunde in Frankreich werden Prämien in Höhe von 30 Millionen US-Dollar ausgeschüttet. Das entspricht 7,5 Prozent der Preisgelder für das WM-Turnier der Männer im vergangenen Jahr in Russland (400 Millionen US-Dollar).

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien