Rainer Koch hat die ungleichen Prämien gerechtfertigt - Bildquelle: FIROFIROSIDRainer Koch hat die ungleichen Prämien gerechtfertigt © FIROFIROSID

Berlin - Rainer Koch, Interimspräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat vor Beginn der Frauen-WM in Frankreich die im Vergleich zu den Männern niedrigeren Prämien für die Nationalspielerinnen gerechtfertigt. "Man kann nur Gleiches gleich behandeln", sagte Koch im ARD-Mittagsmagazin.

"Aktuell ist es so, dass mit der Frauen-Nationalmannschaft bei weitem nicht die Erlöse erzielt werden können, die im Männerfußball realisiert werden", sagte Koch. Man müsse mit den Frauen gemeinsam daran arbeiten, die Erlöse zu steigern. 

Im Falle eines WM-Sieges erhält jede deutsche Nationalspielerin 75.000 Euro, bei den Männern belief sich die Summe zuletzt auf 350.000 Euro. "Es ist die höchste Prämie in der Geschichte des DFB, die hier ausgezahlt wird", erklärte mit Blick auf die Regelung bei den Frauen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag