Peters kandidiert offenbar gemeinsam mit Sinning - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Peters kandidiert offenbar gemeinsam mit Sinning © FIRO/FIRO/SID/

Frankfurt am Main (SID) - Kandidat Peter Peters will offenbar mit einer weiblichen Stellvertreterin Stimmen bei der Wahl zum Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für sich gewinnen. Nach Informationen des kicker ist die Sportwissenschaftlerin Silke Sinning für eine Kandidatur als Vizepräsidentin unter dem derzeitigen Co-Interimsboss Peters bereit. 

Die Universitätsprofessorin engagiert sich seit langer Zeit im Frauenfußball und leitet den Ausschuss des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) für Mädchen- und Frauenfußball.

Die DFB-Delegierten wählen am 11. März 2022 einen neuen Präsidenten. Bisher wollen Bernd Neuendorf (Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein) und Peters die Nachfolge des im Mai zurückgetretenen Fritz Keller antreten. Über eine mögliche Kandidatin der Frauen-Initiative "Fußball kann mehr" wurde zuletzt immer wieder spekuliert.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien