Ali Han will Militärgruß nicht ausdrücklich verbieten - Bildquelle: SIDAli Han will Militärgruß nicht ausdrücklich verbieten © SID

Berlin - Präsident Ali Han vom Fußball-Regionalligisten Berliner AK will seinen Spielern den Militärgruß am Samstag zum Punktspiel bei ZFC Meuselwitz (13.30 Uhr) nicht ausdrücklich verbieten. "Das ist Meinungsfreiheit. Jeder soll entscheiden, ob er es macht oder nicht", sagte der Präsident des Viertligisten, der wegen seiner vielen Spieler mit Migrations-Hintergrund als Multi-Kulti-Verein gilt. Han wolle seine Spieler aber über mögliche Konsequenzen seitens des Landesverbandes aufklären.

"Wenn ein Spieler so etwas macht, was ist daran schlimm? Er begeht keine Straftat", meinte Han. Auch Fußballspieler anderer Länder hätten bereits einen Militärgruß gezeigt. "Warum dürfen es die anderen machen? Wenn es die Türken machen, ist es ein Problem. Schade, dass sich die Politik einmischt", sagte Han, der den Medien eine einseitige Berichterstattung vorwirft.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag