Die Auswechsel-Empfehlungen werden zurückgenommen - Bildquelle: firo pool  Jürgen Frommefiro pool  Jürgen FrommeSIDJürgen FrommeDie Auswechsel-Empfehlungen werden zurückgenommen © firo pool Jürgen Frommefiro pool Jürgen FrommeSIDJürgen Fromme

Frankfurt/Main (SID) - Auswechslungen in der Bundesliga werden künftig wahrscheinlich keine Diskussionen mehr nach sich ziehen. Die Kommission Fußball der Deutschen Fußball Liga (DFL) nahm auch wegen Irritationen am vergangenen Spieltag ihre Empfehlung zurück, wonach pro Wechsel maximal zwei Spieler getauscht werden sollen. Die DFL bestätigte dem SID einen entsprechenden Bericht des Fachmagazins kicker.

Beim Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05 diskutierte Kölns Manager Horst Heldt heftig mit dem Mainzer Trainer Achim Beierlorzer, nachdem dieser drei Spieler auf einmal ausgewechselt hatte. Wegen der Belastungen dürfen aktuell insgesamt fünf statt wie üblich drei Spielerwechsel vorgenommen werden.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien