Youth-League-Abschneiden: Wolf nennt mögliche Gründe - Bildquelle: AFP/POOL/SID/FEDERICO GAMBARINIYouth-League-Abschneiden: Wolf nennt mögliche Gründe © AFP/POOL/SID/FEDERICO GAMBARINI

Köln (SID) - U19-Nationaltrainer Hannes Wolf und Talententwickler Norbert Elgert von Schalke 04 führen vielfältige Gründe für das schlechte Abschneiden der deutschen Mannschaften in der UEFA Youth League an. "In anderen Ländern liegt der Fokus in dieser Altersklasse generell noch mehr auf dem Fußball, in Deutschland wird im Vergleich mehr Wert auf die Schule gelegt", sagte Wolf den Portalen Spox und Goal.

"Andere Länder sind uns definitiv in Sachen Technik und Spielverständnis überlegen", fügte Elgert an: "Häufig ist der Erfolgshunger auch nicht groß genug und es mangelt an Mentalität sowie Widerstandsfähigkeit." Zudem hapere es bei den Trainern an "Ausbildungsspezialisten".

In dem Elitewettbewerb der Nachwuchsmannschaften unter 19 Jahren besitzt einzig Borussia Dortmund vor dem abschließenden Gruppenspiel am Dienstag gegen Besiktas (14.00 Uhr) noch die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale. 

Deutschland stellt mit RB Leipzig, Bayern München und dem VfL Wolfsburg drei der fünf schlechtesten Mannschaften des Wettbewerbs. Der 1. FC Köln ist zudem in der ersten Runde des Meisterschaftswegs gescheitert. "Die Bayern muss man aus der Wertung rausnehmen", sagte Wolf: "Bei Bayern spielen die sieben, acht Jahrgangsbesten schon in der zweiten Mannschaft."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien