Sabine Töpperwien beendet ihre Karriere - Bildquelle: FIROFIROSIDSabine Töpperwien beendet ihre Karriere © FIROFIROSID

Köln (SID) - Sportreporterin Sabine Töpperwien geht nach über drei Jahrzehnten in den Ruhestand. Wie der WDR am Donnerstag mitteilte, beendet die 60-Jährige Ende Januar aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere. Töpperwien kommentierte insgesamt über 700 Fußballspiele, war Leiterin der Sportredaktion im Hörfunk und zuletzt Campuschefin im crossmedialen Sportressort des WDR.

"Ich bin nun 60 und habe seit knapp einem Jahr chronische Schmerzen in den Nerven und Sehnen beider Arme. Das ist eine Folge der immer mehr gewordenen Computerarbeit, die mittlerweile 80 Prozent des Tagesgeschäfts ausmacht und nicht mehr von mir zu leisten ist. Mit halbem Dampf arbeiten ? das will ich nicht", sagte Töpperwien.

1989 war sie zum WDR gekommen, sie war die erste Frau, die live aus einem Fußballstadion in Deutschland berichtete. Neben zwölf Olympischen Spielen zählen das erste Live-Spiel einer deutschen Frauen?Nationalmannschaft bei der EM 1989 sowie zahlreiche hochklassige Europapokal-Begegnungen zu ihren Karriere-Höhepunkten.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien