Die UEFA hat das Länderspielfenster verlängert - Bildquelle: FIROFIROSIDDie UEFA hat das Länderspielfenster verlängert © FIROFIROSID

Frankfurt/Main (SID) - Die aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallenen Länderspiele können im kommenden Jahr im März und im September nachgeholt werden. Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) nach der Sitzung des Exekutivkomitees am Donnerstag bekannt gab, sollen in beiden Länderspielfenstern jeweils drei Partien stattfinden können. Bislang waren zwei Termine für die Nationalmannschaften vorgesehen. Dies wurde mit Zustimmung des Weltverbandes FIFA bereits bei den Fenstern im Oktober und November umgesetzt.

Die Finals der Nations League sollen vom 6. bis zum 10. Oktober 2021 gespielt werden. Als Ausrichter für das Finalturnier kommen Italien, die Niederlande und Polen infrage. Zudem beschloss das Komitee, dem auch DFB-Vizepräsident Rainer Koch angehört, dass bis zum Ende der Saison 2020/21 fünf Auswechslungen in den UEFA-Wettbewerben für Klubs und Nationalmannschaften erlaubt werden. 

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien