Arsene Wenger über Stürmerproblematik in Deutschland - Bildquelle: AFP/SID/ADRIAN DENNISArsene Wenger über Stürmerproblematik in Deutschland © AFP/SID/ADRIAN DENNIS

Freiburg (SID) - FIFA-Funktionär Arsene Wenger hat die fehlenden Topstürmer als ein Hauptproblem des deutschen Fußballs ausgemacht. "Es gibt keine Weltklassestürmer mehr in den Klubs. Früher hatte jeder deutsche Verein einen Topstürmer in seinen Reihen", sagte der Entwicklungsdirektor des Fußball-Weltverbands beim 63. Internationalen Trainerkongress des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) am Dienstag in Freiburg.

Auch deshalb zählt Wenger die deutsche Nationalmannschaft mit Blick auf die WM-Endrunde in Katar (21. November bis 18. Dezember) nicht zu den Topfavoriten. "Frankreich ist für mich der klare Favorit", sagte der Franzose: "Aber Deutschland kann vielleicht überraschen."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien