Romelu Lukaku spielte von 2019 bis 2021 für Inter Mailand - Bildquelle: imagoRomelu Lukaku spielte von 2019 bis 2021 für Inter Mailand © imago

München - Nach nur einem Jahr beim FC Chelsea dürfte Romelu Lukaku wohl noch im Sommer 2022 zu seinem Ex-Klub Inter Mailand zurückkehren.

Laut "Sky Sports" haben sich die Italiener bereits mit den Blues auf eine Leihe für eine Saison geeinigt und zahlen dafür eine Gebühr von acht Millionen Euro. Eine Kaufoption soll im Deal allerdings nicht enthalten sein. 

Die Inter-Ultras aus der "Curva Nord" (Nordkurve) sehen die bevorstehende Lukaku-Rückkehr allerdings kritisch, obwohl der Spieler selbst für den Transfer zurück zu den Nerazzurri auf ein Drittel seines bisherigen Chelsea-Gehalts verzichten würde. 

"Curva Nord" über Lukaku: Erst ein König, nun einer von vielen

"Wir haben Lukakus Verrat zur Kenntnis genommen und uns deshalb schrecklich gefühlt. Einem Fußballer kann man diese Dinge mit der Zeit auch verzeihen, aber sie bleiben", heißt es in einem Statement der Ultra-Gruppierung mit Bezugnahme auf seinen Abgang im Sommer 2021, nachdem er die Mailänder zuvor mit 24 Treffern zum Titel in der Serie A geschossen hatte. Schon damals gab es Proteste der Inter-Ultras gegen den Verkauf des belgischen Stürmers nach London bzw. gegen Lukaku selbst. 

Als Lukakus Wechsel zum FC Chelsea feststand, verunstalteten Ultras etwa ein Wandgemälde des Torjägers direkt am Stadion mit schwarzer Farbe. 

Die Wut über den damaligen Abgang ist offenbar immer noch nicht überwunden, daher wird Lukaku nun von der "Curva Nord" auch sehr zurückhaltend empfangen werden, wenn der Leih-Deal tatsächlich über die Bühne geht. 

"Er wurde unterstützt und behandelt wie ein König, nun ist er einer von vielen", kündigten die Ultras an. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien