Giorgio Chiellini steckt mit Juventus Turin in der Krise - Bildquelle: Getty ImagesGiorgio Chiellini steckt mit Juventus Turin in der Krise © Getty Images

Köln - Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist am vierten Spieltag der Serie A auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Der einstige Serienmeister, der nach dem Abschied von Cristiano Ronaldo weiter auf seinen ersten Ligasieg wartet, musste sich im Prestigeduell mit dem AC Mailand nach Führung mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Alvaro Morata traf bereits in der vierten Minute für Juve, ehe der Ex-Frankfurter Ante Rebic (76.) ausglich. Mit nur zwei Punkten fiel das Team von Coach Massimiliano Allegri auf den 18. Tabellenplatz zurück. Milan, das erneut auf den angeschlagenen Zlatan Ibrahimovic verzichten musste, ist mit zehn Punkten vorerst Zweiter.

Neuer Tabellenführer ist Stadtrivale Inter Mailand (10 Punkte). Der Titelverteidiger gewann bereits am Samstag 6:1 (3:0) gegen den FC Bologna. Allerdings kann der SSC Neapel am Montag (ab 20.45 Uhr) mit einem Sieg bei Udinese Calcio noch an Inter vorbeiziehen. Der bisherige Spitzenreiter AS Rom verlor bei Hellas Verona 2:3.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien