Turins Pjanic wurde von Brescias Fans diskriminiert - Bildquelle: AFPSIDMARCO BERTORELLOTurins Pjanic wurde von Brescias Fans diskriminiert © AFPSIDMARCO BERTORELLO

Köln - Der italienische Serie-A-Klub Brescia Calcio muss nach rassistisch motivierten Sprechchören der Fans beim 1:2 unter der Woche gegen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ein Geisterspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Allerdings wurde die Strafe durch den italienischen Verband für ein Jahr zur Bewährung ausgesetzt.

Die Brescia-Tifosi hatten den bosnischen Mittelfeldspieler der Alten Dame, Miralem Pjanic, als "Zigeuner" verunglimpft. Pjanic bestrafte der ungebührliche Verhalten der Fans der Gastgeber auf seine Art und Weise: Er erzielte in der 63. Minute das Siegtor für Juve.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Serie A 2018 / 2019