- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

New York / München - Geldregen für den FC Barcelona! Der katalanische Traditionsklub versteigerte beim Auktionshaus "Sotheby's" in New York seinen ersten "Non Fungible Token", besser bekannt als "NFT" für 693.000 US-Dollar (knapp 678.000 Euro). 

Die digitale Sammelkarte zeigt Johann Cruyff im Dezember 1973 bei einem artistischen, laut Barca "bahnbrechendem" Treffer gegen Atletico Madrid. 

Mit dem Erwerb dieser Abbildung Cruyffs wird der Käufer nicht nur Eigentümer des NFT, sondern auch "Barca Digital Ambassador" und darf sich somit auf zahlreiche VIP-Erlebnisse freuen.

Zu diesen "nicht mit Geld erwerbbaren Events" gehören unter anderem Meet and Greets, Hospitality Rechte im Camp Nou für mindestens fünf Jahre sowie die Übergabe des Spielballs bei einem Freundschaftsspiel.

Barca plant weitere NFT-Auktionen

Diese Rechte werden wohl auch weitere Käufer anlocken. Der FC Barcelona plant in den nächsten Monaten neun weitere NFT-Verkäufe, die "ikonische Momente" des Klubs zeigen sollen. 

Das Geld durch den NFT-Verkauf kann der FC Barcelona nach den Transfers von Raphinha, Jules Kounde und natürlich Robert Lewandowski derzeit sicherlich gut gebrauchen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien