Lionel Messi hätte sich über eine Neymar-Rückkehr gefreut - Bildquelle: Getty images 2019Lionel Messi hätte sich über eine Neymar-Rückkehr gefreut © Getty images 2019

Barcelona - Wäre es nach Barcelona-Star Lionel Messi gegangen, würden wir seinen früheren Vereinskollegen Neymar schon in dieser Saison wieder im Trikot der Katalanen sehen. Rein aus sportlichen Gründen. Der aktuell verletzte argentinische Angreifer wisse jedoch nicht, ob eine Rückholaktion des 27-Jährigen tatsächlich der Wunsch der Barca-Verantwortlichen war. "Ich weiß nicht, ob der Klub es wollte. So weit ich weiß, war Neymar sehr interessiert", sagte Messi.

In einem ausführlichen Interview mit der spanischen "Sport" äußert sich der Argentinier aber nicht nur zum gescheiterten Neymar-Wechsel sondern auch zu Teamkollege Ousmane Dembele. Und zu seiner eigenen Zukunft - ob in Barcelona oder nicht.

Lionel Messi spricht im "Sport"-Interview über ...

... Neymar:

"Die Wahrheit ist ja, ich hätte mich gefreut, wenn Neymar zurückgekommen wäre. Ich verstehe, dass die Leute dagegen waren. Und das ist auch ganz normal nachdem, was mit Ney passiert ist, wie er damals gegangen ist und uns verlassen hat. Es ist normal und logisch, dass es viele Leute gibt, die nicht wollten, dass er zurückkommt.

Aber wenn man das sportliche Niveau bedenkt, dann ist Neymar für mich einer der Besten der Welt und er hätte unsere Chancen erhöht, die Ergebnisse zu erreichen, die wir uns alle wünschen. Sportlich gesehen hätte ich mich also gefreut, wenn er zurückgekommen wäre."

... seinen Eindruck, ob Barcelona alles gegeben hat, um Neymar zu holen:

"Ich weiß es nicht, ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob sie alles Mögliche gegeben haben. Ich hatte kaum Informationen darüber, wie die Verhandlungen liefen, um einschätzen zu können, ob sie alles für Barcelona Mögliche gegeben haben."

... die Gerüchte, dass Barca das macht, was Messi will:

"Ich bin daran gewöhnt Es ist nicht das erste Mal, dass ich das höre. Ich bin mehr als daran gewöhnt, dass diese Dinge gesagt werden. Es wurde mehr als bewiesen, dass es nicht so ist. So ergeht es mir auch in der Nationalmannschaft. Es heißt, dass ich die Spieler oder die Trainer auswähle oder dass mein Vater es tut.

Es ist für mich etwas Normales. Ich schenke dem aber keine große Bedeutung. Ich weiß, was Realität ist, ich kenne meine Funktion und ich bewerte diese Dinge nicht."

... Ousmane Dembele:

"Ich sehe, dass er beeindruckende Fähigkeiten hat, dass er tun kann, was er will, dass er sehr jung ist und dass dieses Jahr sehr wichtig für ihn ist, den Sprung zu machen, den alle in Barcelona erwarten. Er muss eine Veränderung durchziehen, um professionell zu sein, um das in den Kopf zu kriegen. Das Ziel muss es sein, in Barcelona erfolgreich zu sein, so wie er es will.

Ich hoffe, er hat nicht das Pech, das er in den vergangenen Jahren mit Verletzungen hatte, denn letztes Jahr, als wir ihn am meisten brauchten, wurde er verletzt. Hoffentlich passiert ihm das dieses Jahr nicht und er kann alles zeigen, was er drauf hat - das ist sehr viel. Er ist ein beeindruckender Spieler."

... seine vermeintliche Gratis-Klausel für kommenden Sommer:

"Eigentlich kann ich nichts bestätigen, da es in den Verträgen eine Geheimhaltungsklausel gibt, dass nichts gesagt werden darf. Wenn ich sprechen würde, würde ich diese Klausel brechen. Ja, ich kann sagen, dass ich so lange wie möglich in Barcelona bleiben will, meine ganze Karriere verbrachte ich hier, weil dies meine Heimat ist.

Ich möchte auch keinen langen Vertrag haben und allein deshalb hier bleiben, sondern weil ich körperlich gesund, spielen und wichtig sein möchte und weil ich sehen will, dass es ein 'Gewinnerprojekt' gibt. Ich möchte weiterhin mit dem Klub Titel gewinnen, ich möchte weiterhin wichtige Dinge erreichen. Und für mich bedeutet die Klausel oder das Geld nichts. Ich interessiere mich für andere Dinge. Das Wichtigste für mich ist, ein 'Gewinnerprojekt' zu haben."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Primera División LaLiga 2018 / 2019

Werbung

Tabelle

Primera División

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelonaFCB961223:101319
2Real MadridReal MadridReal MadridRMA953116:9718
3Granada CFGranada CFGranada CFGRA952216:10617
4Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. SebastianRSS951316:10616
5Atlético MadridAtlético MadridAtléticoATL94418:5316
6Sevilla FCSevilla FCSevillaSEV951311:11016
7Villarreal CFVillarreal CFVillarrealVIL942320:13714
8Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthleticBIL93428:5313
9Getafe CFGetafe CFGetafeGET934214:12213
10Valencia CFValencia CFValenciaVCF934213:13013
11Levante UDLevante UDLevanteLEV932410:11-111
12Real ValladolidReal ValladolidValladolidVDD92528:9-111
13CA OsasunaCA OsasunaOsasunaOSA92527:8-111
14CD AlavésCD AlavésAlavésALA93247:9-211
15RCD MallorcaRCD MallorcaMallorcaMAL93157:12-510
16SD EibarSD EibarEibarEIB923410:13-39
17Celta VigoCelta VigoRC CeltaCEL92345:11-69
18Betis SevillaBetis SevillaBetis SevillaBSE923412:19-79
19Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyolESP91264:15-115
20CD LeganésCD LeganésLeganésLeg90274:14-102
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg