Barca-Präsident Joan Laporta will das Kapitel Lionel Messi beim FC Barcelona... - Bildquelle: imago images/NurPhotoBarca-Präsident Joan Laporta will das Kapitel Lionel Messi beim FC Barcelona weiterschreiben © imago images/NurPhoto

München – Unter Tränen hat sich Lionel Messi im Sommer 2021 vom FC Barcelona in Richtung Paris Saint-Germain verabschiedet. Weil den Katalanen finanziell die Hände gebunden waren, konnten sie Messis auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Nach 21 Jahren bei Barca war die Ära des siebenmaligen Weltfußballers des Jahres beendet. Oder doch nicht?

Barca-Präsident Joan Laporta hat eine Rückkehr Messis nun in einem "ESPN"-Interview im Vorfeld des 1:0-Testspielsieges gegen Real Madrid zur obersten Aufgabe erklärt: "Der Verein ist größer als jeder Spieler oder Trainer, aber ich möchte, dass das Kapitel Messi bei Barca noch nicht beendet ist."

Laporta will "glanzvolleres Ende" der Ära Lionel Messi

Es sei laut Laporta "unsere Verantwortung, dass dieses noch immer offene Kapitel gut weitergeschrieben wird und ein glanzvolleres Ende findet als das bisherige."

Offen ist, ob der Barca-Boss damit ein Bemühen um eine Rückholaktion für den 35-Jährigen oder lediglich ein Abschiedsspiel im Camp Nou meint. Seine letzte Partie bei den Katalanen spielte der Argentinier wegen der Corona-Pandemie vor leeren Rängen. Messis Status bei den Blaugrana sei jedenfalls nicht hoch genug einzuschätzen: "Messi war alles. Für Barca war er der beste Spieler der Geschichte, der effizienteste, in Barcas Historie lediglich vergleichbar mit Johan Cruyff."

Lionel Messi absolvierte insgesamt 776 Pflichtspiele für die Katalanen und erzielte dabei 670 Tore. Bei PSG kam er in der vergangenen Saison auf elf Tore in 34 Pflichtspielen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien