Lionel Messi musste verletzt ausgewechselt werden - Bildquelle: AFPSIDLLUIS GENELionel Messi musste verletzt ausgewechselt werden © AFPSIDLLUIS GENE

München - Erneute Verletzungssorgen um Lionel Messi: Der frischgebackene Weltfußballer stand beim 2:1 (2:1)-Sieg des FC Barcelona gegen den FC Villarreal erstmals in dieser Saison in der Startelf der Katalanen, musste aber bereits zur zweiten Halbzeit mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Ungeachtet dessen fuhr Barcelona seinen dritten Ligasieg ein und sprang vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz.

Messi, der sich lange mit einer hartnäckigen Wadenverletzung herumplagte, war direkt Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel des Meisters. Den Führungstreffer von Weltmeister Antoine Griezmann (6.) bereitete er per Ecke vor. Der Brasilianer Arthur (15.) erhöhte per Traumtor. 

Ter Stegen patzt

Mitte des ersten Durchganges aber dann der Schreckmoment: Messi, der am Montag zum sechsten Mal zum Weltfußballer gekürt wurde, setzte sich auf den Rasen des Camp-Nou-Stadions und musste kurz darauf am Oberschenkel behandelt werden. Der 32-Jährige biss auf die Zähne, wurde aber nach der Pause durch den früheren Dortmunder Ousmane Dembele ersetzt.

Noch vor dem Pausenpfiff verkürzte Santi Cazorla (44.) per Distanzschuss für Villarreal, Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen griff an dem harten, aber unplatzierten Schuss vorbei. Zumindest für eine Nacht Tabellenführer ist der FC Granada. Drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen Barca trennten sich die Andalusier von Real Valladolid 1:1 (1:1).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien