Gareth Bale nahm mit Wales an der Europameisterschaft 2016 teil. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesGareth Bale nahm mit Wales an der Europameisterschaft 2016 teil. © 2020 Getty Images

München/Granada - Dass Gareth Bale mit seiner Rolle bei Real Madrid alles andere als zufrieden ist, ist längst kein Geheimnis mehr.

Auch beim Gastspiel in Granada provozierte der Waliser seinen Arbeitgeber und trieb Späßchen auf der Tribüne.

Zweite Provokation innerhalb weniger Tage

Sichtlich gelangweilt vom Spiel seiner Mannschaft griff Bale kurzerhand zu einer Rolle Knöcheltape und bildete mit seiner Hand ein Fernglas, um von seinem Platz auf der Tribüne einen besseren Blick auf das Spielgeschehen zu haben.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Bale für Aufsehen gesorgt, als er beim 2:0-Sieg gegen Deportivo Alaves seinen Mund-Nasen-Schutz als Schlafmaske umfunktionierte und auf der Tribüne ein Nickerchen hielt

Seit dem Restart der spanischen Primera Division spielt der Waliser so gut wie keine Rolle mehr in den Planungen von Trainer Zinedine Zidane, in sieben der neun Spiele kam der 30-Jährige nicht zum Einsatz. 

2013 wechselte Bale für 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu Real Madrid und gewann mit den "Königlichen" unter anderem viermal die Champions League.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien