Vinicius Junior (re.) scheitert an Bilbaos Schlussmann - Bildquelle: AFPSIDJAVIER SORIANOVinicius Junior (re.) scheitert an Bilbaos Schlussmann © AFPSIDJAVIER SORIANO

Köln - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat im spannenden Titelrennen der Primera Division einen Dämpfer kassiert. Die Königlichen kamen vor heimischer Kulisse gegen den Tabellensiebten Athletic Bilbao nicht über ein 0:0 hinaus und müssen damit Spitzenreiter FC Barcelona um zwei Punkte davonziehen lassen. Barca hatte bereits am Samstag seine Pflichtaufgabe gegen Deportivo Alaves mit einem 4:1 (2:0) mit Bravour gelöst.

Real spielte nur vier Tage nach dem 0:0 im Clasico von Beginn an sehr dominant, ging aber wie bereits im Gipfeltreffen mit den Katalanen sehr verschwenderisch mit seinen Chancen um. Nationalspieler Toni Kroos (19.) scheiterte aus kurzer Distanz an der Latte, Karim Benzemas (32.) Versuch aus spitzem Winkel klärte Unai Nunez auf der Linie. Bei der besten Chance nach dem Wechsel traf Nacho (59.) per Kopf ebenfalls nur den Querbalken.

Atletico springt auf Champions League-Ränge

Stadtrivale Atletico Madrid ist dagegen durch ein 2:1 (0:0) bei Betis Sevilla wieder in die Champions-League-Ränge geklettert. Angel Correa (58.) und ein sehenswertes Hackentor von Alvaro Morata (84.) machten den ersten Auswärtserfolg der Rojiblancos seit dem 25. September perfekt. Der Anschlusstreffer des ehemaligen Dortmunders Marc Bartra (90.+3) kam zu spät.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien