Genießt eine hohe Wertschätzung in Madrid: Toni Kroos - Bildquelle: Getty ImagesGenießt eine hohe Wertschätzung in Madrid: Toni Kroos © Getty Images

München - Rio-Weltmeister Toni Kroos will sich 2023 am Ende seines Vertrags bei Real Madrid konkret mit dem möglichen Karriereende befassen. "Dann bin ich 33, ich finde, das ist ein gutes Alter, um sich final Gedanken zu machen: Was will ich noch? Lange wird's dann nicht mehr gehen", sagte der Nationalspieler im "Sportschau Club". Kroos führte aus: "Ich spiele sicher nicht bis 38." 

Der 30-Jährige wechselte 2014 vom FC Bayern zu Real Madrid und ist bei den Königlichen zu einer Institution geworden. "Vom ersten Tag an war die Wertschätzung extrem hoch", sagte Kroos, der dies mit seinen Leistungen untermauert habe: "Ich habe mir ein gewisses Standing erarbeitet und erspielt."

Obwohl Kroos insgesamt bereits viermal die Champions League gewonnen hat und zahlreiche weitere große Erfolge wie den WM-Titel in Brasilien feierte, verspürt er keine Sättigung. "Das Titelgefühl macht süchtig, dem ordne ich relativ viel unter. Das ist der Grund, warum ich spiele", sagte der Mittelfeldspieler, der nicht ausschließt, auch nach der Laufbahn in Madrid zu bleiben. "Am Ende entscheiden es die Kinder", sagte Kroos. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien