Robin Hack traf im ersten Gruppenspiel gegen Wales gleich dreimal. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesRobin Hack traf im ersten Gruppenspiel gegen Wales gleich dreimal. © 2019 Getty Images

München - Die deutsche U21, die im Sommer bei der Europameisterschaft das Finale erreicht hatte, ist längst Geschichte. Der Umbruch in vollem Gange.

Zahlreiche neue Spieler stießen mittlerweile zur Junioren-Nationalmannschaft, und Trainer Stefan Kuntz muss Arrivierte und Neulinge zu einer Einheit formen.

Wie gut das bislang funktioniert, bewies das DFB-Team eindrucksvoll beim 5:1 im ersten EM-Qualifikationsspiel in Wales zuletzt beim 1:1 im Test gegen U21-Europameister Spanien. Am Dienstag ab 17:40 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de wartet schon der nächste Härtetest auf die deutsche Auswahl. Im zweiten Spiel der Gruppe 9 geht es in Zenica gegen Tabellenführer Bosnien-Herzegowina.

Bosnien noch ohne Gegentor

Die Nummer 42 der Fifa-Rangliste ist auf dem Papier zwar der krasse Außenseiter, doch Kuntz warnt davor, den vermeintlichen Underdog zu unterschätzen. "Sie haben den Vorteil, dass sie kein weiteres Spiel hatten und so die ganze Woche nutzen konnten, um sich auf das Duell mit uns vorzubereiten", so der 56-Jährige. "Wir erwarten eine sehr motivierte und taktisch gut eingestellte Mannschaft."

Was wie eine Floskel klingt, ist in diesem Fall keine. Denn Bosnien, das bereits zwei Spiele in der Gruppe absolviert hat, überzeugte in der Qualifikation bislang auf ganzer Linie. Die "Goldenen Lilien" schossen Moldawien mit 4:0 aus dem Stadion und kamen auch gegen favorisierte Belgier beim 0:0 zu einem Achtungserfolg.

Kuntz fordert Einsatz und Bereitschaft

Als Schlüsselspieler kristallisieren sich dabei Zinedin Mustedanagic mit zwei Toren und einem Assist und Ermedin Demirovic mit drei Vorlagen heraus, die allein an drei der vier Treffer beteiligt waren. Für Kuntz und seine Mannschaft gilt es vor allem, diese beiden Gefahrenherde auszuschalten.

Der Vize-Europameister reist - gestärkt durch die jüngsten Auftritte - mit breiter Brust nach Zenica. "In der Defensiv müssen wir so arbeiten wie gegen Spanien, mit viel Einsatz und Bereitschaft. In der Offensive sollten die Abläufe jetzt besser funktionieren, da wir nun schon einige gemeinsame Trainingseinheiten hatten und vieles einstudiert wurde", so der Trainer weiter.

Automatismen würden zwar eine gewisse Zeit brauchen, bis sie richtig sitzen. Doch Kuntz bescheinigte seinem Team bereits "eine hohe Qualität". 

Dreifach-Torschütze Hack kehrt zurück

Hinsichtlich des Kaders kann Kuntz nahezu aus dem Vollen schöpfen. Zwar fehlt der Hoffenheimer Dennis Geiger aufgrund muskulärer Probleme, dafür kehren Mittelfeld-Ass Ridle Baku und Robin Hack, der Dreifach-Torschütze aus dem Wales-Spiel, zurück.

Beide hatten gegen Spanien noch gefehlt, seien jetzt aber wieder fit und einsatzfähig, um mit einem Sieg in Bosnien die Tabellenführung in Gruppe 9 zu erobern.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag