- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

Frankfurt am Main - Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss in den kommenden beiden Testspielen ohne Kapitän Jonathan Burkardt auskommen.

Der Angreifer des 1. FSV Mainz 05 fehlt in den Testspielen gegen Frankreich am 23. September in Magdeburg sowie in England am 27. September (jeweils live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de) wegen einer Fußverletzung. Vom Stammpersonal von Trainer Antonio Di Salvo müssen zudem Josha Vagnoman und Kevin Schade passen, Armel Bella Kotchap rückte zur A-Mannschaft auf.

Ehemaliger Bayern-Keeper Früchtl einziger Neuling

Einziger Neuling im Aufgebot ist Torhüter Christian Früchtl von Austria Wien. Außerdem warten die bereits zuvor nominierten Reda Khadra (Sheffield United) und Frederik Jäkel (Arminia Bielefeld) noch auf ihre ersten Einsatzminuten. Gegenüber den letzten EM-Qualifikationsspielen im Juni kehren zudem Noah Atubolu, Yannik Keitel (beide SC Freiburg), Maximilian Bauer (FC Augsburg), Jordan Beyer (FC Burnley) sowie Felix Nmecha (VfL Wolfsburg) in den 24er-Kader zurück.

"Nach unserer Qualifikation starten wir nun ins EM-Jahr und freuen uns, direkt auf zwei absolute Topmannschaften zu treffen", sagte Di Salvo: "Die Spiele werden ein Gradmesser und zeigen, wo wir aktuell stehen. Es ist schade, dass uns hierfür einige Leistungsträger fehlen, aber so erhalten andere Jungs ihre Chance." Die U21 trifft sich am Sonntag in Wolfsburg.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien