München - Für viele junge Fußballer dürfte es einer der größten Träume sein: der Sprung in den Profikader des FC Bayern.

Aus der eigenen Jugend des Rekordmeisters schafften dies in den vergangenen Jahren nicht allzu viele Spieler. Einer, der diesem Trend etwas entgegensetzen will, ist Malik Tillman.

Der 19-Jährige wird seit 2015 bei den Bayern ausgebildet und hat Ende September seinen ersten Profivertrag beim Team von Trainer Julian Nagelsmann unterschrieben.

Allzu hoch hängen will Tillman seinen Kontrakt allerdings nicht. "Der Traum jedes Fußballers ist es, einen Profivertrag zu unterschreiben. Es ist eine schöne Sache, aber es heißt noch nichts. Der Weg ist noch weit und ich muss noch viel an mir arbeiten", erklärte er auf der Pressekonferenz vor dem Qualifikationsspiel der U21 am Dienstag gegen Ungarn (ab 17:00 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de).

Erster U21-Treffer im ersten Spiel

Für den jungen Stürmer läuft es aktuell nämlich nicht nur auf Vereinsebene gut. U21-Bundestrainer Antonio Di Salvo nominierte den Youngster kürzlich zum ersten Mal für seine Auswahl. Beim 3:2-Sieg am vergangenen Donnerstag gegen Israel zeigte der Teenager auch gleich warum. So gelang ihm nicht nur der 1:1-Ausgleich, er bereitete zudem auch noch den 3:2-Siegtreffer von Jonathan Burkardt vor.

"Als ich direkt nach dem Spiel auf mein Handy geschaut habe, waren schon die ersten Nachrichten da. Das freut einen natürlich", berichtete der gebürtige Nürnberger: "Eine Stammplatzgarantie habe ich nicht. Man muss sich jeden Tag neu beweisen und dem Trainer zeigen, was man drauf hat, damit man wieder spielen darf."

Dass er etwas drauf hat, weiß vor allem einer im Trainerstab: Ex-Bayern-Assistent Hermann Gerland.

Tillman wird von Gerland unterstützt

"Es ist immer von Vorteil, wenn man einen Teil des Trainerteams schon vorher kannte. Er unterstützt mich schon lange, will immer das Beste aus mir herausholen und das will ich ihm auch zeigen", betont Tillman. Friede, Freude, Eierkuchen herrscht deshalb zwischen beiden aber noch lange nicht immer.

"Es hatte auch mal seine Auf- und Ab-Phase, aber das ist bei jedem so, glaube ich. Er sagt, dass ich immer hart an mir arbeiten soll, weil ich viel Potenzial habe", so Tillman weiter.

Dieses Potenzial wollte der U-Nationalspieler bereits in der vergangenen Saison ausschöpfen. Mehrmals stand Tillman im FCB-Kader von Hansi Flick und wurde sogar für die Champions League nominiert, dann allerdings machte ihm ein Kreuzbandriss einen Strich durch die Rechnung.

Vorbild Robert Lewandowski

Mit Beginn der laufenden Saison wagt er einen neuen Anlauf. Unter Neu-Coach Julian Nagelsmann, durch den die Bayern nach Meinung des Youngsters "taktisch besser geworden" seien, bekam er auch direkt seinen ersten Profieinsatz. Im DFB-Pokal erzielte er beim 12:0-Sieg gegen den Bremer SV sogar einen Treffer.

Für Tillman, der am liebsten auf der Zehn spielt, inzwischen aber als Stürmer eingesetzt wird, soll dies aber erst der Anfang gewesen sein. Um es bei den Münchnern weit zu bringen, will er sich zwei Dinge zu Herzen nehmen.

 

Auf der einen Seite ist da Vorbild Robert Lewandowski. "Die Zahlen sprechen bei Lewy für sich. Von ihm kann man sich vieles abschauen. Zum Beispiel seinen Ehrgeiz und seine Professionalität. Er gibt immer 100 Prozent und das hilft auch einem jungen Spieler wie mir in der Entwicklung", schwärmt er von den gemeinsamen Einheiten mit dem aktuellen Weltfußballer.

Nagelsmann: Tillman soll "Drecksack" sein

Zum anderen ist da der Rat von Bayern-Coach Nagelsmann, der kürzlich erklärte, Tillman müsse manchmal mehr "Drecksack" sein.

Eine Aufforderung, die für das Talent nicht allzu leicht umzusetzen ist: "Fast jeder weiß, dass ich eher ein ruhiger Typ bin. Es ist sehr wichtig, dass ich mehr aus mir herauskomme. Vor allem auf dem Platz. Das versuche ich in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten auch umzusetzen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien